Alabama Hills


Death Valley


Fossil Falls


Half Dome


Joshua Tree NP


Mono Lake



Trona Pinnacles



Yosemite Nationalpark






USA Reiseführer








Faszination Südwesten


Info & Bestellung


Wildnis & Natur

  Parks & Monuments
  Wilderness Areas
  Wildlife Refuges
  Scenic Byways







Faszination Südwesten


Info & Bestellung


Outdoor Adventures

  Hiking & Backpacking
  Whitewater Rafting
  Horseback Riding
  Mountain Biking
  Canyoneering







Faszination Südwesten


Info & Bestellung


USA Reiseführer









Natur


Outdoor


Abenteuer


Faszination Südwesten


Info & Bestellung






Alabama Hills


Alabama Hills

Die Alabama Hills sind bekannt für ihre schönen Steinbögen

Kurzinfo

Bundesstaat: Kalifornien
Höhe: 1.378 Meter ü.M.
Lage: die Alabama Hills befinden sich auf der Ostseite der Sierra Nevada westlich von Lone Pine, zu Füßen des 4.421 Meter hohen Mt. Whitney

Am Ostrand der Sierra Nevada liegt zu Füßen des 4.421 Meter hohen Mt. Whitney ein weitläufiger Stein- und Felsgarten, der schon seit fast 100 Jahren als Drehort für Werbespots, Spielfilme und Western-Movies dient. Charakteristisch für die Alabama Hills sind die wie Orgelpfeifen dicht aneinander gedrängten, schräg in den Himmel aufragenden Felsnadeln und Granitboulder, die im Laufe von Jahrmillionen glatt geschliffen und zu interessanten Felsskulpturen geformt wurden. Bekannt ist dieses ungewöhnliche Felslabyrinth auch für seine vielen kleinen und großen Steinbögen, die besonders mit den schneebedeckten Berggipfeln der Sierra Nevada im Hintergrund wunderschöne Fotomotive bilden.


Alabama Hills Arches

Licht- und Schattenspiele in den Alabama Hills

Um einen ersten Überblick über das Gebiet der Alabama Hills zu bekommen, empfiehlt es sich, zunächst im Visitor Center am südlichen Stadtende von Lone Pine vorbeizuschauen (an der Abzweigung der SR 136 Richtung Osten). Dort erhält man einige Infoblätter mit Übersichtsskizzen, auf denen die wichtigsten Wege, Felsformationen und Arches eingezeichnet und kurz beschrieben sind.

Das Gebiet selbst besteht aus zwei Teilen, einem eher canyonartigen Felsgarten mit hohen, schrägen Felspfeilern auf der linken (südlichen) Seite der Whitney Portal Road, und einem etwas offeneren Hügelgebiet mit vielen freistehenden Bouldern und Steinbögen auf der rechten (nördlichen) Seite. Wer Zeit hat, sollte sich auf jeden Fall beide Gebiete anschauen.


Mobius Arch

Auf der Rückseite des Mobius Arch blühen Wildblumen

Alabama Hills - südlicher Bereich (Canyon)
Etwa in der Mitte von Lone Pine zweigt an der einzigen Ampel des kleinen Ortes die Whitney Portal Road ab Richtung Westen, also in Richtung der Berge. Auf dieser Straße fährt man aus dem Ort heraus und biegt dann an der zweiten Querstraße (der Tuttle Creek Road) nach links ab. Gleich dahinter befindet sich auf der rechten Straßenseite der Portagee Joe Campground, ein kleiner, aber hübsch am Bach unter großen, schattigen Bäumen gelegener Einfachcampgrund. Die Straße führt nun aus den Wohngebieten heraus und in vielen schmalen Windungen und Kurven durch eine Art Canyon, rechts und links flankiert von einem Gewirr unzähliger schlanker Felssäulen. Ab und zu gibt es entlang dieser Art Scenic Road kleine Parkbuchten, an denen man aussteigen, Fotos machen und ein wenig durch diesen Felsgarten umherstreifen kann. Hinter dem Canyon biegt man für die weitere Rundfahrt nach rechts ab auf den Sunset Drive und dann gleich wieder rechts auf die Horseshoe Meadow Road, die am Tuttle Creek Campground und am Gunga Din Marker (einer Erinnerungsstätte für Filmhelden) vorbei führt und schließlich wieder in die Whitney Portal Road mündet. Hier kann man nach rechts abzweigen und wieder bergab in den Ort zurückfahren, oder man schließt gleich noch den Abstecher in den nördlichen Bereich der Alabama Hills an.


Lathe Arch

Den kleinen Lathe Arch kann man leicht übersehen

Alabama Hills - nördlicher Bereich (Steinbögen)
Zugang zum Gebiet der Steinbögen bietet eine ungeteerte, bis auf ein paar steinige Abschnitte gut befahrbare Dirt Road, die Movie Rd. (bzw. Movie Flats Rd.). Kommt man vom zuvor beschriebenen Scenic Loop durch den Canyon, fährt man auf der Whitney Portal Rd. ein Stück zurück in Richtung Lone Pine und biegt dann gleich hinter der Brücke (Red Dog Bridge) nach links ab. Kommt man von Lone Pine, erreicht man diese (ausgeschilderte) Abzweigung von der Whitney Portal Road nach 2,7 Meilen.


Alabama Hills

Wer sucht, der findet - ungewöhnliche Durchblicke und Perspektiven in den Alabama Hills

Man folgt nun der Movie Road durch das wüstenhafte, offene Felsengebiet, bis sich nach weiteren 1,6 Meilen der Weg gabelt. Hier hält man sich rechts und stellt dann gleich dahinter das Fahrzeug am Parkplatz auf der linken Seite ab. Blickt man von hier aus geradeaus und etwas schräg nach rechts, erkennt man in einiger Entfernung sehr schön die herzförmige Öffnung des Heart Arch. Interessanter als dieser sind jedoch die beiden Steinbögen Mobius und Lathe Arch, die vom Parkplatz noch nicht zu sehen sind, die man aber ohne größere Anstrengung über einen kurzen Wanderweg erreicht. Dieser gut erkennbare und auch mit einem kleinen Wegweiser markierte Fußpfad beginnt am linken vorderen Ende des Parkplatzes, führt dann ein Stück hinunter in den Wash und von dort dann im Bogen nach rechts bergauf bis zu einer Gruppe von Felsen, in denen die beiden Steinbögen versteckt sind.


Alabama Hills - Mobius Arch

Natürliche Felsgraffiti am Mobius Arch

Mobius, der größere der beiden Arches, ist inzwischen ein beliebtes Ziel von Hobby- und Profifotografen aus aller Welt, so dass man schon ein bisschen Glück haben muss, um hier ungestört Bilder machen zu können (GPS-Daten A5 N 36°36'48", W 118°07'33"). Wesentlich kleiner, aber fast ebenso fotogen, ist der kleine Lathe Arch, der sich rechts neben dem Weg unmittelbar vor dieser Felsgruppe befindet und den man aufgrund seiner niedrigen Höhe leicht übersehen kann (GPS-Daten A7 N 36°36'49", W 118°07'32"). Fährt man vom Parkplatz auf der Movie Road ein Stück weiter bis zum nächsten Wash, kann man von dort aus querfeldein nach links zum Heart Arch wandern (GPS-Daten A5 N 36°36'47", W 118°07'24"). Etwas weiter hinten befindet sich oben in den Felsen noch ein zweiter, kleinerer Arch.

Fährt man auf der Movie Flat Road weiter, gelangt man nach insgesamt 2,2 Meilen ab der Abzweigung von der Whitney Portal Road zu einem weiteren eindrucksvollen Steinbogen, bekannt unter dem schönen Namen 'Eye of Alabama'. Er befindet sich in einem Felsengebiet rechts oberhalb der Straße (GPS-Daten A8 N 36°36'58", W 118°07'00") und ist von dort aus schnell zu erreichen. Wer jetzt Lust bekommen hat, noch weitere Arches zu entdecken, sollte auf der Movie Flat Road noch ein Stück weiter fahren bis zu einem Weg, der 2,9 Meilen hinter dem Parkplatz des Mobius Arch nach links abzweigt (GPS-Daten A9 N 36°38'05", W 118°07'50") und dann ein kleines Stück weiter am Straßenrand parken. Von hier aus erreicht man dann über eine kurze Querfeldeintour den an einen überdimensionalen Damenstiefel erinnernden Lady Boot Arch (GPS-Daten A11 N 36°37'57", W 118°08'01") und noch ein Stück weiter den bizarr anmutenden Cyclop's Skull Arch (GPS-Daten A12 N 36°37'48", W 118°08'07").

Nach diesem Abstecher in das Felsengebiet entlang der Movie Flat Road sollte man vor der Rückfahrt nach Lone Pine unbedingt noch einem letzten Steinbogen einen Besuch abstatten. Dafür fährt man auf der Whitney Portal Road noch etwa 2,5 Meilen in Richtung der Berge und parkt dann das Auto rechts am Straßenrand. Von hier aus wandert man dann etwa 0,5 Meilen querfeldein in das rechts der Straße gelegene Felsengebiet. Dort befindet sich (von der Straße aus leider nicht sichtbar) ein weiterer sehenswerter Steinbogen, der Whitney Portal Arch (GPS-Daten A14 N 36°36'08", W 118°09'21").


Alabama Hills

In den Alabama Hills gibt es nicht nur schöne Steinbögen...

Übernachtung

Der auf Tourismus ausgerichtete Ort Lone Pine besitzt eine ganze Reihe schöner (allerdings nicht gerade billiger) Motels. Einen großen Außenpool und kostenloses WLAN zum akzeptablen Preis bietet das am südlichen Stadtrand gelegene Comfort Inn Lone Pine, 1920 South Main Street, Lone Pine, Tel. (760) 876-8700. A 93545. Von der Veranda hat man auch einen schönen Blick auf den Mount Whitney. Weitere Motels findet man in der Innenstadt.

Campingplätze

Landschaftlich sehr schön übernachtet man am Diaz Lake Campground 2 Meilen südlich der Stadt. Mehrere Einfachcampgrounds gibt es entlang der Whitney Portal Road, die von Lone Pine durch die Alabama Hills und dann hinauf in die Berge führt und im südlichen Bereich der Alabama Hills. Wild zelten und campen kann man auch zwischen den Felsgruppen entlang der Movie Flat Road (BLM Gebiet).

Information

Eine Meile südlich der Stadt Lone Pine liegt an der Abzweigung der State Route 136 vom Hwy 395 das Eastern Sierra Interagency Visitor Center. Es wird gemeinsam vom Nationalparkservice, National Forest Service und BLM unterhalten und hat täglich von 8-17 Uhr geöffnet. Adresse: U.S. 395, Lone Pine, CA 93545, Tel. 760-876-6222


Alabama Hills

Kissing Stones im Canyongebiet der Alabama Hills



Topomap und Karte Alabama Hills

Map und Karte Alabama Hills
TOPO! ©2011 National Geographic     Karte Alabama Hills









Weitere 275 Reiseziele des Südwestens finden Sie im neuen USA Reiseführer

Faszination USA Südwesten 2017



Reiseführer bestellen




Share this website Facebook Twitter Google LinkedIn Email XING