Devils Thumb


Ice Lake Basin


Lizard Head


The Palisade








USA Reiseführer








Faszination Südwesten


Info & Bestellung


Wildnis & Natur

  Parks & Monuments
  Wilderness Areas
  Wildlife Refuges
  Scenic Byways







Faszination Südwesten


Info & Bestellung


Outdoor Adventures

  Hiking & Backpacking
  Whitewater Rafting
  Horseback Riding
  Mountain Biking
  Canyoneering







Faszination Südwesten


Info & Bestellung


USA Reiseführer









Natur


Outdoor


Abenteuer


Faszination Südwesten


Info & Bestellung






Lizard Head


Lizard Head
Diese Felsbastion ist das markante Wahrzeichen der Lizard Head Wilderness

Kurzinfo

Bundesstaat: Colorado
Höhe: 3.116 Meter ü.M. am Lizard Head Pass bis 4.330 Meter ü.M. (Mount Wilson Peak)
Lage: im Südwesten Colorados westlich des Highway 145 südlich von Telluride

Markantes Wahrzeichen der 167 km2 großen Wilderness Area südwestlich von Telluride ist Lizard Head, ein 120 Meter hoher Felsgrat vulkanischen Ursprungs, der aufgrund seines brüchigen Gesteins und seiner mit losem Geröll übersäten Abhänge zu den schwierigsten Kletterzielen Colorados gehört. Man erreicht den Felsen, den man bereits von der Straße aus gut erkennen kann, über zwei schöne Wanderwege, die beide am Highway 145 beginnen, den Lizard Head Trail und den Cross Mountain Trail. Zu den etwas anspruchsvolleren Wanderzielen innerhalb der Wilderness Area gehören die drei 'Fourteener' Mount Wilson Peak (4.330 ü.M.), El Diente Peak (4.304 ü.M.) und Wilson Peak (4.261 ü.M.).

Lizard Head Trail
Mit dem Jeep unterwegs in Colorado

Lizard Head Trail
Parkplatz am Trailhead des Cross Mountain Trail

Wanderung Lizard Head

Cross Mountain Trail
Trailhead: 2 Meilen südlich des Lizard Head Pass am Hwy 145
Distanz: 3 Meilen one-way
Steigung: 608 Meter (der Lizard Head Peak liegt 3.872 Meter ü.M.)

Für die Wanderung zur Felsnadel Lizard Head gibt es zwei Möglichkeiten, den 6 Meilen langen Lizard Head Trail und den etwa nur halb so langen Cross Mountain Trail, der auch als Halbtagestour im Hochsommer gut machbar ist. Vom Parkplatz aus überquert man zunächst auf einer schmalen Holzbrücke den kleinen Gebirgsbach und folgt dann dem durch große Holzpfosten markierten Weg, der in einem großen Bogen nach links und dann in einer bewaldeten Senke Richtung Norden führt. Einer ehemalige Jeeproad folgend wandert man nun in gleichmäßiger Steigung durch eine schöne Waldlandschaft bergauf, bis man nach insgesamt anderthalb Meilen die Grenze der Lizard Head Wilderness erreicht.

Lizard Head
Im Hochsommer blühen in den Rockies die Wildblumen

Lizard Head
Über grüne Matten führt der Weg in gleichmäßiger Steigung bergauf

Kurz danach lichtet sich der Wald, man überquert eine große Blumenwiese und wandert dann über schwarzsandige Lavafelder, die im Sommer von gelben Wildblumen übersät sind, auf schmalem Pfad weiter leicht bergauf, bis man schließlich kurz vor der mächtigen Felswand auf den von rechts einmündenden Lizard Head Trail trifft (GPS-Daten LIZ04 N 37°49'54", W 107°57'09"). Geht man an dieser Wegkreuzung weiter geradeaus und links an der mächtigen Felswand vorbei, gelangt man zu einem schmalen Sattel mit Wiesen voller Wildblumen und wunderschönem Panoramablick auf die gezackte und bis in den Sommer von Gletscherfeldern bedeckte Bergkette der Wilson Mountains.

Mount Wilson Peak
Mount Wilson Peak (4.330 ü.M.)

Wilson Mountains
Vom Sattel bietet sich ein schöner Blick auf das Bergpanorama der Wilson Mountains

Hier ist ein guter Platz für eine Rast, bevor man wieder ein Stück zurück geht, um das imposante Wahrzeichen der Lizard Head Wilderness genauer zu erkunden und ausgiebig zu fotografieren. Leider bestehen die Abhänge rund um diese eindrucksvolle Felsbastion aus feinem, losem Geröll, so dass man nicht weiter hinaufsteigen kann. Aber auch so ist der Eindruck gewaltig und lohnt die Mühen des steilen, anstrengenden Aufstiegs.

Ice Lake Basin Trail
Die Abhänge bestehen aus losem, feinem Geröll

Ice Lake Basin Trail
Eindrucksvoller Blick auf die Felsbastion Lizard Head

Übernachtung und Campingplätze

Einfache Übernachtungsmöglichkeiten bieten der Matterhorn National Forest Campground nördlich des Lizard Head Pass am Hwy 145 oder der Sunshine National Forest Campground 3 Meilen weiter nördlich. Wer es noch etwas ruhiger und einsamer mag, kann auch entlang der schmalen Forest Road, die hinter der Trout Lake Trestle nach rechts abzweigt, im Wald zelten. Nicht-Camper finden im 16 Meilen nördlich gelegenen Telluride eine große Auswahl an Unterkünften.

Topomap und Karte Lizard Head

Karte Lizard Head, Cross Mountain Trail
TOPO! ©2011 National Geographic     Karte Lizard Head, Cross Mountain Trail









Weitere 275 Reiseziele des Südwestens finden Sie im neuen USA Reiseführer

Faszination USA Südwesten 2017



Reiseführer bestellen